Anzeige | Obwohl unsere Kinder inzwischen routinierte Urlauber sind, stellt die lange Autofahrt in den Urlaub noch immer eine große Herausforderung dar. Spätestens nach zehn Minuten im Auto heißt es daher meist: „Wann sind wir endlich da?“ „Ich muss mal! oder „Ich habe Hunger.“ Ich kann das gut verstehen: Auch ich sitze ungern zehn Stunden pro Tag im Auto. Damit wir nicht alle bereits völlig entnervt im Urlaub ankommen, haben inzwischen so etwas wie ein Survivalkit für eine entspannte Autofahrt mit Kindern an Board. Was dieses Survivalkit alles beinhaltet? Wir verraten es euch gerne:

Unsere Tipps für lange Autofahrten mit Kindern:

Spielzeug und Bücher – Damit den Kindern auf der Fahrt nicht so schnell langweilig wird, packen wir für die Kinder immer Spielzeug und Büchern ein. Was eingepackt werden soll, überlassen wir den Kindern. Sie wissen am besten, womit sie auf der Fahrt spielen wollen. Begehrt sind meist Pixi-Bücher, Playmobil, Schleichtiere und Autos. Damit das Spielzeug nicht überall im Auto verteilt wird, finde ich Autotaschen sehr praktisch, die an den Vordersitzen angebracht werden, das Spielzeug griffbereit halten und für Ordnung sorgen. Alternativ könnt ihr auch kleine, verschließbare Kisten oder Koffer verwenden.

Kindermusik, Hörspiele, Kinderfilme – Um die Kinder abzulenken und die Stimmung aufzubessern, haben wir auf langen Autofahrten auch immer eine große Auswahl an Hörspielen und Kindermusik dabei. Bei der Auswahl achte ich darauf, dass nicht unbedingt die nervigsten CDs eingepackt werden. Außerdem laden wir meist vor der Abfahrt einige (Kurz-)Filme auf das Handy, die die Kinder während der Fahrt sehen dürfen. Diese Auszeiten entspannen nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern. Ein weiterer Tipp: Nehmt unbedingt Kopfhörer mit. So müsst ihr nicht jedes Kinderhörspiel auf der Autofahrt mit anhören.

Überraschungstüte – Wenn die Stimmung auf dem Tiefpunkt ist, ist es super, wenn man eine Überraschungstüte hervorzaubern kann. Diese sorgt sicherlich für Ablenkung und Begeisterung. In der Überraschungstüte kann beispielsweise etwas zum Naschen, zum Malen oder zum Spielen sein.

Spielideen – Für Ablenkung während der Fahrt sorgen auch Spielideen, die natürlich dem Alter der Kinder angepasst werden sollten. Beliebt sind Klassiker wie „Ich sehe was, was du nicht siehst“, „Wer sieht zuerst … – einen Bagger, ein blaues Auto, …?“ und „Kennzeichen-Raten“. Natürlich kann man sich als Eltern auch Geschichten ausdenken und erzählen.

Snacks und Getränke – Für den kleinen Hunger zwischendurch empfiehlt es sich, für lange Autofahrten mit Kindern auch immer Snacks und Getränke einzupacken und griffbereit zu verstauen. Besonders beliebt sind bei uns nicht nur Obst und Gemüseschnitze, sondern natürlich auch Kekse, Cracker, Brezeln oder Gummibärchen. Als Durstlöscher reicht Wasser in möglichst auslaufsicheren Trinkflaschen völlig aus.

Regelmäßige Pausen – Nicht nur für den Fahrer, sondern auch für im Auto mitfahrende Kinder sind Pausen unheimlich wichtig. Am besten alle zwei Stunden einen Zwischenstopp einlegen und die Kinder Spielen und Toben lassen. Ideal sind dafür natürlich Raststätten mit Spielplatz oder einer großen Wiese. Die Kinder haben so die Möglichkeit, etwas Energie loszuwerden.

Reisesitzkissen – Langes Sitzen im Auto ist anstrengend – nicht nur für die Kinder. Gerade als Fahrer des Autos verharrt man stundenlang in der gleichen Position. Da können der Popo und Rücken schon einmal weh tun. Empfehlenswert zur Entlastung sind hier Reisesitzkissen. Dabei handelt es sich um ergonomisch geformte Sitzkissen, die zur Druckentlastung beitragen. Für unser Auto haben wir das Technogel Reisesitzkissen, mit dem man nicht nur im Auto, sondern auch am Schreibtisch deutlich entspannter sitzen kann. Gefüllt ist das Technogel Reisekissen u.a. mit einem Gel, das sehr flexibel und elastisch ist. Das Material passt sich den Körperkonturen sehr gut an und sorgt für ein angenehmes Sitzgefühl.

Technogel Reisekissen

Nackenhörnchen – Übrigens: Ebenfalls sehr empfehlenswert für längere Reisen sind Nackenhörnchen. Sowohl die Kinder als auch ich schlafen während Autofahrten regelmäßig ein. Um weder durch den zur Seite fallenden Kopf ständig aufzuwachen noch völlig verspannt am Ziel anzukommen, sind Nackenhörnchen für lange Autoreisen wirklich praktisch. Auch Nackenhörnchen gibt es von Technogel, die ihr übrigens, genau wie das Reisesitzkissen, bei Dormando bestellen könnt.

Welche Tipps für lange Autofahrten mit Kindern fallen euch noch ein? Wie gestaltet ihr lange Autofahrten mit Kindern entspannter?

Verlosung mit Dormando:

Falls ihr auch etwas für euer Reisekomfort tun wollt oder gerade auf der Suche nach neuer Bettwäsche, einer neuen Bettdecken, einem Kissen, einer Matratze, einem Lattenrost oder sogar einem Bett seid, solltet ihr euch unser Gewinnspiel nicht entgehen lassen. In Zusammenarbeit mit Dormando, einem Onlineshop für Betten, Matratzen, Bettwaren und vielem mehr, verlosen wir einen 100€-Dormando-Gutschein, den ihr auf das gesamte Sortiment einlösen könnt. Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, füllt bitte das unten stehende Formular aus. Das Gewinnspiel läuft bis zum 05. März 2017. Anschließend werden wir einen Gewinner auslosen und benachrichtigen. Meldet sich dieser nicht innerhalb von einer Woche bei uns zurück, behalten wir es uns vor, einen neuen Gewinner zu ermitteln. Bitte beachtet, dass bei diesem Gewinnspiel eine Mehrfachteilnahme und automatisierte Masseneintragung ausgeschlossen ist.

Claudia H. ist die Gewinnerin des 100€-Dormando-Gutscheins. Herzlichen Glückwunsch!

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren